Forum member:
WABN:
Fellow:
Tags List:

No

Letter of the President Jänner / Februar 2022

Ich hoffe, du hast die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel angenehm verbracht. Nachträglich noch alles Gute für 2022.

Leider konnten wir unsere Weihnachtsfeier coronabedingt nur über Zoom abhalten. Wir mussten deswegen auch den Besuch der Tizian Ausstellung im KHM absagen offenbar wird uns die Pandemie mit der neuen und Omikron-Variante noch eine Weile in Atem halten. Aber für die kommenden Monate haben wir dennoch – als unverbesserliche Optimistinnen – wieder ein spannendes Programm zusammengestellt. Das lässt sich am besten bei gemeinsamen Treffen umsetzen, aber auch per zoom, wo nötig. Und während ich diesen Letter verfasse, müssen wir aufgrund der neuen Regelungen bereits den Jänner Jour fixe wieder als virtuelles Event ansetzen!

Female Leadership & Female Empowerment gehören zu den Key-Elementen von IWF – nicht nur in unserem Veranstaltungs-Programm, sondern auch im Mentoring. Dieses wird im Jour fixe am 10. Jänner präsentiert. Lass dich überraschen!

Es haben sich in den vergangenen Wochen auch einige Veränderungen in unseren Arbeitsgruppen ergeben. Wir freuen uns daher, dass sich weitere Mitglieder aktiv in die Gestaltung von IWF Austria einbringen wollen. Vielleicht  ist das auch für dich ein Anstoß, 2022 etwas Neues in Angriff zu nehmen? Wenn du deine Erfahrung oder Expertise einbringen oder uns einfach administrativ unterstützen willst, bist du herzlich willkommen.

Im Anschluss findest du Informationen über all jenes, was IWF Austria in den kommenden Monaten plant, sowie einen kurzen Rückblick.

  • Weihnachtsprojekt Förderung
  • Aktuelles aus den Arbeitsgruppen
  • Programm 1. Halbjahr 2022
  • In eigener Sache – Mails an alle Mitglieder
  • IWF Austria und afghanische Frauen – Gala am 8.3.2022
  • Rückblick
  • Auszeichnungen und Informationen unserer Mitglieder
  • New Members
  • Die nächsten Veranstaltungen im Überblick

 

Weihnachtsprojekt: Förderung GYCO

Wie in unserem Weihnachtsmailing bereits berichtet, wird IWF Austria jenen Betrag den wir für die Weihnachtsfeier budgetiert hat, der Global Youth Conference (GYCO) zur Verfügung stellen. Von der einjährigen Patronanz des Frauen Förderprogramms der in Österreich und Uganda tätige NGO werden rund 150 Frauen profitieren. Zu deiner Information findest du HIER eine Präsentation von GYCO und detaillierte Informationen zu den geförderten Aktivitäten. Den Spendenscheck über € 3.000 übergeben wir in den kommenden Wochen an die Initiatorin und werden dich davon informieren.

 

News aus den Arbeitsgruppen

Für den Bereich IT und Datenbank suchen wir aktuell zwei Members. Zum einen jemanden, der eine Schnittstelle zu den IT Verantwortlichen in Washington bildet. Erfahrung mit Salesforce ist von Vorteil, aber nicht Voraussetzung. Ein weiteres IWF Mitglied soll künftig die Datenpflege der Mitglieder von IWF Austria übernehmen. Eva Ciabattoni, die uns bisher mit ihrer Expertise unterstützt hat, zieht sich aus privaten Gründen zurück. Herzlichen Dank an Eva, sie hat wertvolle Vorarbeit für die kommenden Umstellungen geleistet!

Wenn du IWF Austria in diesem Bereich unterstützen kannst/willst, freuen wir uns auf deine Mail an [email protected].

 

Die New Members Group sucht Buddies für Initiativbewerbungen. Jeder Initiativbewerberin soll ein aktives IWF Austria Mitglied als Buddy zur Seite gestellt werden, um ein potentielles IWF Austria Mitglied bei Aufnahme und Onboarding zu begleiten. Sie soll

  • ein persönliches Gespräch mit der Interessentin führen und allenfalls ein weiteres Gespräch mit einem anderen Mitglied von IWF Austria organisieren.
  • die Interessentin zu 1-2 Veranstaltungen zum Schnuppern einladen.
  • eine Empfehlung an die New Members Gruppe mit nötigen Unterlagen (CV, Assessment Form, Application Form) abgeben, sodass diese die Unterlagen evaluieren und die Aufnahme besprechen kann.

Bei Interesse freut sich Doris Pulker Rohrhofer über eine Mail an [email protected].

 

Die Group International Relations wurde nach dem Ausstieg von Christine Moser, die als österreichische Botschafterin nach Algerien berufen wurde, verändert und erweitert. Künftig werden Judith Gebetsroithner und Brigitte Öppinger-Walchshofer gemeinsam als Head agieren. Letztere ist erst seit kurzem kurz bei IWF Austria – siehe New Members.

  Auch Maria Schönauer ist künftig im Team, dem wie bisher noch Doris Naisbitt und Erika Kitzmantel angehören. Vielen Dank an Christine und das gesamte neue Team!

Die Gruppe wird künftig auch Aktivitäten im Rahmen der Kooperation mit anderen europäischen IWF Foren übernehmen und den lange geplanten ‚Welcome Desk‘ für ausländische IWF Besuche übernehmen.

 

Soweit es möglich ist, wollen wir wieder Dine arounds veranstalten. Dafür suchen wir ab März 2022 für die monatlich geplanten Einladungen im kleinen Kreis Gastgeberinnen. Bitte beachte, dass dies kein Einladungs-Wettbewerb unter Mitgliedern sein soll, wie manche irrtümlich vermuten und daher zurückhaltend sind. Ein Glas Wein und Knabbereien sind ausreichend. Oder du organisierst einen interessanten Abend woanders.

Wenn du eine Gruppe von IWF Frauen einladen und näher kennen lernen willst, melde dich bitte bei [email protected]. Sie übernimmt die Organisation sehr gerne.

 

Das Programm des 1. Halbjahres 2022

Zu unseren Jour fixes haben wir wieder Keynote-SpeakerInnen eingeladen, die unterschiedliche Aspekte von Female Leadership beleuchten werden.

Am 10. Jänner präsentiert die Mentoring Group die IWF Austria Mentoring Tandems 2022 – 12 Mentées werden ein Jahr lang von hoch qualifizierten IWF Members als Mentorinnen begleitet und zusätzlich in Workshops und Kamingesprächen ausgebildet.

  Nach längerer Zeit haben wir auch wieder einen Keynote Speaker: Arbeitsminister Martin Kocher wird am 14. Februar einen Einblick in die Aktivitäten zur Frauenförderung seines Ressorts geben.

Am 14. März laden wir auf Wunsch zahlreicher Mitglieder zu einem reinen Plaudermeeting ein. Eine hervorragende Gelegenheit, neue Mitglieder kennenzulernen und sich mit anderen wieder auszutauschen.

Für April und Mai konnten wir zwei Powerfrauen und IWF Mitglieder als Vortragende gewinnen:

Elisabeth Stadler stellt sich selbst und das Frauenförderungsprogramm der VIG Group am 11. April vor. Die Versicherungsgruppe ist nicht nur das einzige ATX gelistete Unternehmen mit einem weiblichen CEO, sondern hat auch in seinen Tochterunternehmen einen außergewöhnlich hohen Anteil an weiblichen Top-Führungskräften.

  Am 9. Mai gibt Christine Catasta einen Einblick in ihre Karriere. Die Wirtschaftsexpertin war beachtenswerte 38 Jahre bei PwC Österreich. Sie baute den Bereich Unternehmensberatung auf, bevor sie CEO und damit erste Frau an der Spitze unter den Big Four in Österreich wurde. Seit Juni 2021 ist sie Vorständin der Staatsholding ÖBAG. Außerdem ist Christine Catasta Aufsichtsrätin mehrerer österreichischer Unternehmen.

Die Generalversammlung 2022 mit Vorstandswahl findet im Rahmen des Jour fixe am 13. Juni statt.

 

Für 'IWF Austria goes Culture' können wir dir aufgrund der aktuellen Corona Situation derzeit noch keine Daten bekannt geben. Wir hoffen aber, den Besuch der großen Ausstellung im KHM mit Einführungen in ‚Tizians Frauenbild‘ durch Sabine Haag vor dem geplanten Ende der Ausstellung Ende Jänner nachholen zu können.

 

  Darüber hinaus ist eine weitere 'Behind the Scenes' Führung mit Danielle Spera im Jüdischen Museum Wien zur Ausstellung ‚Die Wiener Rothschilds: Ein Krimi‘ geplant.  

In Aussicht genommen ist außerdem ein Atelierbesuch bei Beate Winkler, bei dem sie einen Einblick in ihre Arbeiten geben und auch über aktuelle Ausstellungsprojekte sprechen wird.

Herzlichen Dank an alle genannten IWF Mitglieder, die ihre knapp bemessene Zeit für die Vorbereitung und die Präsentationen im Rahmen der IWF Programme zur Verfügung stellen.

 

In eigener Sache – Mails an alle Mitglieder

Aus aktuellem Anlass weisen wir darauf hin, dass keine PUSH-(Info- oder Werbe) Mails an alle IWF Austria Mitglieder versendet werden sollen. Dies ist auch mit der DSVGO nicht vereinbar.

Wenn du News hast, über die alle IWF Members informiert sein sollen, sende uns bitte eine Mail mit den wesentlichen Daten an [email protected] und wir werden versuchen, die Information in der Rubrik ‚News unserer Mitglieder‘ zu kommunizieren.

 

IWF Austria und afghanische Frauen – Gala am 8. März 2022

Die ‚Woman of the Year‘ Gala von Look findet am 8. März 2022, dem internationalen Frauentag, im Park Hyatt Hotel statt. Sie war für den 17.11.2021 geplant, musste aber auf Grund der Covid Restriktionen abgesagt werden.

Zwei außergewöhnliche Frauen, die bereits in Europa in Sicherheit sind, erhalten stellvertretend für alle Frauen Afghanistans einen eigenen Award. Uschi Fellner, Vizepräsidentin von IWF Austria, zeichnet dafür verantwortlich.

Der Vorstand von IWF Austria hat 2021 mit großer Zustimmung der Mitglieder entschieden, ein Projekt zu unterstützen, in dem afghanische Frauen, die für sich unter Lebensgefahr für Frauenrechte eingesetzt haben, vor den Vorhang geholt werden. Es wäre daher ein adäquates Zeichen, wenn IWF Austria bei der Gala mit mehreren Vertreterinnen präsent ist. Du kannst das Vorhaben durch deine Teilnahme an der Gala persönlich unterstützen. Das Ticket kostet 350 Euro, der Reinerlös der Gala kommt der Soforthilfe der UNICEF in Afghanistan zu Gute. Die Tickets können direkt bei Uschi Fellner unter [email protected] bestellt werden.

 

Rückblicke

 

Die Weihnachtsfeier am 13. Dezember konnten wir auch 2021 nur virtuell begehen. Dank der sorgsam gewählten und gefühlvoll vorgetragenen Texte von Laura Dittmann, einer Studentin des Reinhardt Seminars, wurde es stimmungsvoller Abend. Die Teilnehmerinnen des Abends haben sich anschließend mit überwältigender Mehrheit dafür entschieden, den budgetierten Betrag des geplanten IWF Weihnachtsabends im Hotel Bristol der Global Youth Conference zu spenden. Details zum Projekt findest du am Anfang dieses Letters. Ein anregendes Gespräch sowie eine weitere Runde ‚Lucky Hat‘ haben den Abend abgerundet. Wir alle hoffen, dass wir 2022 einander wie gewohnt persönlich zu einem vorweihnachtlichen Abend treffen können.

Zum Jour fixe am 8. November war Evelyn Regner, Abgeordnete des EU-Parlaments zu Gast. Unter dem Titel ‘The Future of Europe is Female’ berichtete sie von ihrer Arbeit in diversen Ausschüssen in Brüssel, beispielsweise als Vorsitzende des Committee on Women’s Rights and Gender Equality. Spannende Einblicke gewährte sie auch in die Verhandlungen zu einem Entwurf für eine 40 Prozent Quote von Frauen in Aufsichtsräten börsennotierter Gesellschaften.

 

Auszeichnungen und News unserer Mitglieder

  Doris Pulker-Rohrhofer wurde im Dezember 2021 in den Aufsichtsrat der Wien Energie berufen. Herzliche Gratulation, Doris!

 

Anna Badora freut sich über ihr neues Buch, ‚Dreizehn Leben‘. Es beschäftigt sich mit 13 ungewöhnlichen in Österreich lebenden Frauen, unter anderen Schauspielerin Adele Neuhauser, Ultra-Triathletin und Ärztin Alexandra Meixner, IWF Member und Künstlerin Beate Winkler sowie Salzburg Festival Präsidentin Helga Rabl-Stadler. Das Vorwort stammt von First Lady und IWF Member Doris Schmidauer. Die Publikation ist ab 17.2.22 im Handel erhältlich.

 

 Erika Freeman, Ehrenmitglied von IWF Austria, wurde kürzlich Publisher of Honour des internationalen Wien Magazins ‚Welcome Vienna‘. Das Interview mit Erika zum Nachhören findest du HIER.

 

Renée Schroeder hat mit drei weiteren Forschenden die Plattform ‚Wir alle‘ ins Leben gerufen, in der sie sich für eine Stärkung der Wissenschaft und eine Versachlichung der Debatte um den Umgang mit der Covid-Pandemie einbringt.

 

New Members

Ich freue mich sehr, diesmal besonders viele neue, hoch qualifizierte und erfolgreiche Frauen vorstellen zu dürfen. Herzlich willkommen im IWF Austria!

 

  Iris Brachmaier ist Vice President Group Process Management, Organisational Development & HR und Mitglied der erweiterten Geschäftsführung eines Automobilzulieferunternehmens. Sie ist seit 20 Jahren in unterschiedlichen Corporate Development & HR Rollen tätig. Davor hat die Juristin im Umfeld des Europäischen Parlaments gearbeitet. Sie hat umfassende Erfahrung bei internationalen Wachstumsstrategien und Restrukturierungsprogrammen.

Die Kärntnerin und New-Work-Enthusiastin ist begeisterte Sportlerin, ein Familienmensch und interessiert sich für die Bekämpfung des Klimawandels.

 

  Beatrix Czipetits ist Top-Managerin mit 20 Jahren Berufserfahrung in einem der größten Infrastrukturkonzerne Österreichs.

Sie ist seit 15 Jahren in verschiedenen Führungsfunktionen, fast 7 Jahre Geschäftsführerin.

Ihre Schwerpunkte sind Finanzen, Strategieentwicklung und -Umsetzung, Digitalisierung und Change-Management.

 

  Barbara Grohs hat 20 Jahre Berufserfahrung im Bereich der Unternehmenskommunikation - inklusive präziser CEO-Positionierung. Als Head of Communications hat sie C-Level-Persönlichkeiten in börsennotierten Unternehmen mit zielgruppenaffinen Kommunikationskonzepten konsequent erfolgreich positioniert. Dadurch konnte sie eine hohe Aufmerksamkeit für die Botschaften der Vorstände in klassischen und sozialen Medien erreichen.

Im Jahr 2020 gründete Barbara eine Agentur, die sich auf C-Level Positionierung und Reputationsmanagement für internationale Kunden spezialisiert hat.

 

   Bettina Heise ist Direktorin der Arbeiterkammer Niederösterreich und somit täglich mit den besonderen Herausforderungen berufstätiger Frauen konfrontiert. Es ist ihr ein wichtiges Anliegen, dass die AK sowohl als Interessensvertretung als auch als Serviceeinrichtung die Frauen in der Arbeitswelt unterstützt. Im eigenen Haus hat sie ein nachhaltiges Mentoringprogramm für Frauen initiiert.

Im Netzwerk des IWF freut sie sich auf neue Impulse und gemeinsame Initiativen, Frauen in Führungspositionen zu stärken. Foto Credit: Wynhalek

 

  Monika Herbstrith-Lappe darf sich als Keynote Speaker und Top-Trainerin, High Performance Coach und Autorin über viele Auszeichnungen freuen. Ihr Mathematik- und Physik-Doppelstudium mit philosophisch-erkenntnistheoretischem Schwerpunkt hat sie bereits im Alter von 22 Jahren mit Notenschnitt 1,0 abgeschlossen. Seit damals ist gesunde Leistungsstärke versus krankmachendem Stress ihr Lebensthema. Und sie hat gelernt, sich als Frau in Männerdomänen zu behaupten. Monika engagiert sich für die menschliche Seite der Digitalisierung. Diese braucht dringend auch weibliche Gestalterinnen. Foto Credit: Andrea Klem

 

  Petra Laback absolvierte das Studium der Rechtswissenschaften an der Karl-Franzens-Universität Graz. Bereits während des Studiums spezialisierte sie sich auf Arbeitsrecht. Als Rechtsanwaltsanwärterin arbeitete sie in Graz und Wien und wurde im Jänner 2009 in die Liste der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte eingetragen. Aufgrund ihrer Spezialisierung in den Bereichen Arbeitsrecht, allgemeines Zivilrecht, Prozessführung und Managerhaftung sowie ihrer Prozesserfahrung war sie Partnerin zweier Kanzleien, bevor sie 2015 LABACK LAW gründete.

Petra veröffentlicht regelmäßig Fachbeiträge.

 

  Brigitte Öppinger-Walchshofer studierte Wirtschaft an der WU Wien und an der ‚Witwatersrand Business School‘ in Johannesburg, Südafrika.

Von 1983 bis 2021 war sie Angehörige des diplomatischen Dienstes und u.a. Botschafterin in Äthiopien, Südafrika und Indien. Außerdem leitete sie zwischen 2007 und 2013 die Austrian Development Agency. Im Juli 2021 kehrte Brigitte nach Wien zurück und widmet sich nun den internationalen Beziehungen ihres Rotary Clubs (RC Vienna International), ist Mentorin im Rahmen des ‚Global Women Network for the Energy Transition‘ (GWNET) und freut sich darauf, sich für die internationalen Beziehungen der IWF Austria einsetzen zu können.

 

  Elisabeth Stadler studierte Versicherungsmathematik an der Technischen Universität Wien und machte in der österreichischen Versicherungswirtschaft als Vorstandsmitglied – bei unterschiedlichen Unternehmen der UNIQA Gruppe und der Raiffeisen Versicherung - und als Vorstandsvorsitzende – bei der ERGO Austria International AG und der Donau Versicherung AG Vienna Insurance Group – Karriere. Seit 1. Jänner 2016 ist Elisabeth Stadler Vorstandsvorsitzende der Vienna Insurance Group.

Überdies ist sie u.a. Präsidentin der Gesellschaft für Versicherungsfachwissen und Vizepräsidentin des Österreichischen Roten Kreuzes.

Im Mai 2014 wurde Elisabeth Stadler der Berufstitel Professorin für ihre Verdienste in der Versicherungsbranche verliehen. Foto Credit: Philipp Liparski

 

Die nächsten Veranstaltungen von IWF Austria

Bitte merke dir die Termine vor. Aus den bekannten Gründen haben wir noch nicht angegeben, wo die Veranstaltungen stattfinden werden.

Details findest du auf der Webpage. Bitte melde dich dort auch für die Events an.

  • Jour fixe Jänner, Montag 10.1., 19:00 Uhr: Female Leadership – Die IWF Austria Mentoring Tandems 2022 - online via zoom
  • Jour fixe Februar, Montag 14.2. 19:00 Uhr: Female Leadership & Frauenförderung des Arbeitsministeriums . (Arbeitstitel) - Martin Kocher, Arbeitsminister– Ort:tbd
  • Jour fixe März, Montag 14.3. 19:00 Uhr: Plaudermeeting. Ort: tbd
  • Jour fixe April, Montag 11.4. 19:00 Uhr: Female Leadership – Frauenförderung in der VIG Group (Arbeitstitel) - Elisabeth Stadler, CEO VIG - Ort: tbd
  • Jour fixe Mai, Montag 9.5. 19:00 Uhr: Female Leadership & tbd - Christine Catasta, Vorständin ÖBAG - Ort: tbd
  • Jour fixe Juni, Montag 13.6. 17:30 Uhr: Generalversammlung mit Wahl des Vorstandes- Ort: tbd

 

Ich freue mich auf die kommenden Monate – nicht nur deswegen, weil wir wirklich spannende Vortragende gewinnen konnten, sondern auch, weil die dunkelste Zeit des Jahres vorbei ist und es jeden Tag ein wenig länger hell ist. Mit persönlich tut das immer gut.

Bitte gib auf dich acht und schütze dich bestmöglich, damit Omikron wenig Chancen hat. Ich hoffe, dich sobald es möglich ist, wieder persönlich zu sehen und freue mich, wenn du bis dahin unser virtuelles Angebot in Anspruch nimmst.

Wenn du dich darüber hinaus bei IWF Austria engagieren willst, freue ich mich über deine Mail.

 

Mit herzlichen Grüßen

Elisabeth

 

Mag. Elisabeth M. Edhofer

Präsidentin

 

Showing 1 reaction
Please check your e-mail for a link to activate your account.
Letter of the President Jänner / Februar 2022
Letter of the President Jänner / Februar 2022
About IWF [Add your local chapter name here]